Rizinusöl kbA, kalt gepresst

Das Rizinusöl aus kontrolliert biologischem Anbau wird aus den Samen des Rizinus communis, einem Wolfsmilchgewächs und auch Wunderbaum genannt, durch Kaltpressung gewonnen. Es ist ein dickflüssiges Öl und hat eine durchsichtige bis leicht gelbliche Färbung.
Durch seine spezielle Eigenschaft sehr intensiv in die tieferen Bereiche der Haut einzuziehen, regt Rizinusöl die Kollagenbildung an. Das baut einen gesunden Hautschutz auf. Die Haut erhält mehr Spannkraft, was leicht Fältchen mindert. Trockene und rissige Hautstellen können mit Rizinusöl einmassiert werden, Spannungsgefühle werden gelindert.
In Lippenpflegeprodukten eingearbeitet hinterlässt es einen wunderschönen Glanz und pflegt tiefenwirkend.
Narbengewebe kann durch regelmäßiges Einmassieren wieder geschmeidiger und elastischer werden.
Als  Haarpflegemittel verleiht es den Haaren einen seidigen Glanz und pflegt die Kopfhaut.
Das Rizinusöl kann auch pur auf Altersflecken, Warzen und Akne angewendet werden. Die antiseptische Ricinolsäure wirkt lindernd und heilend auf Pickel, hier sollte eine Anwendung punktuell 2- bis 3-mal pro Woche erfolgen.
Durch seinen hohen Anteil an Vitamin E stärkt es brüchige und trockene Fingernägel und pflegt bei regelmäßiger Anwendung das Nagelbett. (Wird es zu oft aufgetragen kann es die Hornhaut an den Fingern zu stark aufweichen, dadurch können sich weiße Flecken auf den Nägeln bilden).
Einsatzkonzentration: 2 – 70 %, oder pur.
Das Rizinusöl sollte nicht dauerhaft pur angewendet werden, da es austrocknend wirkt.  Es sollte in Kombination mit anderen pflegenden Wirkstoffen und Ölen verwendet werden.