Sheabutter, raffiniert

Sheabutter (Schibutter)  ist das Fett aus den Samen des Sheabaums/Karitébaums, auch Karitébutter genannt. Der tropische Baum kommt wild und kultiviert im Sudan sowie in Westafrika vor.
Sheabutter wird durch Pressung von ausgesuchten Samen, Aufkochen mit Wasser, Abschöpfen der Fettschicht und anschließender produktschonender Raffination durch Hitze (Entsäuern, Bleichen, Dämpfen) gewonnen. Man erhält eine hochreine, sehr oxidationsstabile, leicht gräuliche bis weißliche Qualität.
Die Sheabutter wird vor allem als pflegender Konsistenzgeber in Kosmetikprodukte eingearbeitet.
Sie erzeugt sahnige, geschmeidige Emulsionen und hat eine leichte Emulgatorwirkung.
Sheabutter ist reich an ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen mit einem relativ hohen Prozentsatz an unverseifbaren Bestandteilen. Den unverseifbaren Inhaltsstoffen misst man durch die hautfreundlichen, pflegenden und schützenden Eigenschaften eine große dermatologische, kosmetologische Bedeutung zu.
Dies gilt insbesondere für die Anwendung bei einer trockenen, empfindlichen, fett- und wasserarmen, häufig stark schuppenden Haut wie sie z.B. von berufsgeschädigter Haut oder Altershaut bekannt ist, aber auch bei Neurodermitis. Zahlreiche äußere und innere Einflüsse auf die Haut z.B. Sonnenstrahlen, fordern die Pflege mit ausgewählten natürlichen Substanzen wie Sheabutter.
Gute Rückfettung, ein gutes Wasserbindungsvermögen und ein hautglättender Effekt zeichnen die Sheabutter aus.
Sheabutter ist ein hochwertiger, ausgezeichnet verträglicher, vielseitig einsetzbarer Rohstoff für die Einarbeitung in  Cremes und Lotionen, Lippenpflegestiften, Seifen, Babypflege-Artikeln, in Sonnenschutz- und After-Sun-Produkten.
Sie kann auch pur oder aufgeschmolzen in einem Basisöl hervorragend als Pflege verwendet werden.
Sie hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 3.
Verwendung:
Sheabutter verträgt, wie alle Butter, keine große Hitze und sollte schonend erwärmt werden. Als Teil der Fettphase sollte sie erst mit eingeschmolzen werden, wenn diese auf dem Wasserbad entnommen wurde.
Einsatzkonzentration: 3-15%, oder pur.