Tegomuls

Tegomuls ist ein pflanzlicher Emulgator zur Herstellung von leichten, soften O/W Emulsionen mit 20 bis 35% Fettphase. Er ist ein Monoglycerid auf Basis von gehärtetem Palmöl mit 5 % Natriumstearat (E471) und besonders für schnell fettende, normale, bis leicht trockene Haut geeignet. Die Emulsion bekommt einen leicht mattierenden Effekt, sie zieht schnell ein und fettet nicht nach. Tegomuls ist daher ein guter Emulgator für junge Haut und Mischhaut mit öliger Tendenz.
Das feine, leicht gelbliche Pulver hat seinen Schmelzpunkt bei 62 – 66 Grad. Es hat eine hohe Emulsionskraft und kann daher einen hohen Wasseranteil binden. Allerdings neigen Emulsionen mit Tegomuls dazu nach einiger Zeit Wasser abzusondern und ein leicht wässriges Gefühl auf der Haut zu hinterlassen. Dispergieren (vermischen) Sie zur Stabilisierung zusätzlich 1 Msp. Xanthan in die Wasserphase. 
Der pH-Wert des Endproduktes darf keinesfalls geringer als 7 sein. Im sauren Bereich verliert Tegomuls seine emulgierende Wirkung und die Creme gerinnt. In Mischungen mit anderen Co-Emulgatoren wird diese Schwäche ausgeglichen, so dass ein hautfreundlicher pH-Wert von ca. 5-6 eingestellt werden kann.
Frisch hergestellte Emulsionen mit Tegomuls können beim Verreiben auf der Haut zum Weißeln  neigen. Es entsteht ein Film der schwer einzieht. Dieser Effekt verflüchtigt sich aber nach einigen Tagen wieder, lassen Sie die Creme am Besten 3-5 Tage ruhen.
Einsatzkonzentration: 2 – 15 %