Weizen-Mikroprotein

Das Weizen-Mikroprotein  ist ein niedermolekularer Proteinwirkstoff für die moderne Haarpflege mit Tiefenwirkung.
Aufgrund der geringen Molekülgröße, sind die enthaltenen Weizen-Peptide in der Lage, tief in den Haarschaft vorzudringen und das Haar und die Kopfhaut von Innen heraus zu reparieren, so dass sich ein Schutz und eine Stärkung entfalten kann. Zwar dauert es etwas länger als bei Nuratin, bis die Wirkung einsetzt, repariert die Haarschäden dadurch aber effektiver .
Dieser Schutz trägt auch dazu bei, den Feuchtigkeitshaushalt zu stabilisieren und auszugleichen. Eventueller Juckreiz wird gemildert.
Durch regelmäßige Anwendung mit Produkten die Weizen-Mikroprotein enthalten, kann auch Haarbruch reduziert werden und das Haar ist in der Lage, alltägliche Belastungen wie Kämmen, Bürsten und Haarstyling zu widerstehen.
Die schützenden Eigenschaften des Weizen-Mikroproteins ist jedoch nicht nur auf die Haare beschränkt.
Die Wirkstoffe werden auch in tiefere Haut- oder Zellschichten  transportiert und können somit dazu beitragen, das Gleichgewicht der Haut wiederherzustellen und ihre regenerierende Wirkung zu entfalten.
Die niedermolekularen Weizen-Peptide sind in Cremes und Lotionen für jeden Hauttyp geeignet, in After-Sun-Produkten und Badezusätzen, besonders  für irritierte, strapazierte, reife und trockene Haut.
Verwendung:
Nachdem  die Fett- und Wasserphase zusammen gerührt wurde und die Creme oder Lotion eine Temperatur von  unter 40° erreicht hat, wird das Weizen-Mikroprotein mit den anderen Wirkstoffen nacheinander eingerührt.
Bei kaltgerührten Cremes wie mit Cremaba HT oder  Cremaba Plus kann das Weizen-Mikroprotein, wie auch andere Wirkstoffe, direkt eingerührt werden.
Einsatzkonzentration:  0,5- 5 %.