Weizenkeimöl gepresst

Weizenkeimöl wird, wie der Name es verrät, aus den Keimen des Weizens (Triticum aestivum) schonend gepresst. Durch dieses behutsame Verfahren bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe vollständig erhalten, ebenso der intensive Getreidegeruch.
Dieses Keimöl hat unter den Keimölen den höchsten Gehalt an Vitamin E.
Aufgrund seines hohen Vitamin-E-Gehaltes, dem Anteil ungesättigter Fettsäuren, Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren, Linolsäure, Phosholipiden , Phytosterolen und Carotinoiden, ist das Öl besonders wertvoll für die Pflege reifer, barrieregestörter oder trockener Haut. Es ist sehr reichhaltig und rückfettend und legt sich als sanfter Schutzfilm auf die Haut. Die Zellneubildung wird reguliert, das Hautgewebe gefestigt.
Weizenkeimöl wirkt regenerierend, die Haut fühlt sich wieder glatt und geschmeidig an.
Es findet öfter Verwendung in Nachtcremes, da es langsamer in die Haut einzieht als andere Pflanzenöle.
Weizenkeimöl eignet sich sehr gut zur Weiterverarbeitung in Haarpflegeprodukten. Allerdings sollte hier beachtet werden, dass Haare über eine längere Zeit Düfte tragen können, da das gepresste Öl sehr geruchsintensiv ist.
Es kann auch als Basisöl zur Herstellung von Massageölen verwendet werden.
Ebenso können Sie es zur Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen verwenden.
Verbrauchen Sie nach Öffnung der Flasche das Öl in einigen Wochen oder lagern Sie es im Kühlschrank.
Verwendung:
Verwenden Sie das Weizenkeimöl als Teil der Fettphase in Ihrer selbstgemachten Kosmetik.
Einsatzkonzentration: 3-80% oder pur.