Kleine Helfer für die Herstellung pflanzlicher Joghurtalternativen

Damit auch pflanzliche Joghurts sicher gelingen, bedarf es 
einem kleinen Hilfsmittel, das die fehlenden Eiweißbestandteile in Pflanzendrinks ausgleicht und für eine gute Konsistenz sorgt. Das „Zaubermittel“ hierfür heißt KaMa. Klingt exotisch? Der Stabilisator lässt sich überraschenderweise aber in fast jedem Haushalt finden.

Das Spinnrad® BIO KaMa Stärke-Duo ist eine Spezialmischung aus Bio Kartoffel- und Bio Maisstärke und ist in seiner Anwendung sehr vielfältig. Es dient nicht nur als Verdickungsmittel in Lebensmitteln, sondern kann auch im Haushalt eine echte Hilfe sein.

KaMa unterstützt den Fermentationsprozess, um aus einem Pflanzendrink einen Joghurt herzustellen.  Die pflanzlichen Joghurtalternativen erhalten dadurch nach der Fermentation eine leicht puddingartige Konsistenz, die nach kurzem Umrühren schön cremig wird.
Das Pulver wird zusammen mit dem Drink aufgekocht und anschließend auf ca. 40° C abgekühlt, bevor die Joghurtkulturen eingerührt werden. Meist kann man zu dem Zeitpunkt schon erkennen, welche Konsistenz der Pflanzenjoghurt haben wird, obwohl er nach dem Auskühlen noch etwas nachdickt. Die 
LaBiDa L+ Joghurtkulturen verleihen dem Joghurt final noch den leicht säuerlichen Geschmack, sowie den hohen Anteil an den gesunden L+ Milchsäurebakterien.

Da das BIO KaMa Stärke-Duo sehr geschmacksneutral ist, werden Sie kaum einen typischen Stärkegeschmack feststellen können.

Probieren Sie doch einmal aus, ob Sie mit dem Geschmack und der Konsistenz Ihres selbstgemachten Pflanzenjoghurts zufrieden sind. Sie sind recht flexibel in der Wahl des Pflanzendrinks und können abseits der gekauften Alternativen aus dem Bio- oder Naturkostmarkt Ihren individuellen Joghurt-Stil verfolgen.

Übrigens enthalten auch industriell gefertigte, pflanzliche 
Joghurtalternativen Stabilisatoren – neben den gängigen Zusätzen von Zucker, Geschmacksverstärkern oder Analogfrüchten.

BIO KaMa
•    Mischung aus Bio Mais- und Kartoffelstärke
•    Konsistenzgeber bei der Herstellung pflanzlicher Joghurts
•    Geschmacksneutral

Inulin – wertvoller Ballaststoff

Das Thema Ballaststoffe ist und bleibt in aller Munde, besonders wenn es um eine gesunde, ausgewogene Ernährung geht. Auch für die Herstellung pflanzlicher Joghurtalternativen spielen sie eine wichtige Rolle, insbesondere Inulin.
Ein kleiner Exkurs vorab:

Prebiotische Lebensmittel enthalten nicht verdauliche Bestandteile (Ballaststoffe), die den probiotischen Mikroorganismen als Nahrungsgrundlage dienen. Sie gelangen unverdaut in den Dickdarm und können dort gezielt die Aktivität der gesundheitsförderlichen Bakterienarten anregen. Zu den Ballaststoffen gehören unter anderem Inulin, Oligofruct oder Gummar.

Ballaststoffe sind unverdauliche Pflanzenbestandteile, die von den Verdauungssekreten des Menschen nicht in resorbierbare Bruchstücke gespalten werden können und so die Verdauung fördern. Der Blutzuckerspiegel wird konstant gehalten und das Sättigungsgefühl hält länger an. Die Aufnahme von Ballaststoffen kann zur Senkung des Cholesterinspiegels und sogar zur Vorbeugung von Diabetes beitragen. Der ausgewachsene menschliche Körper benötigt eine tägliche Zufuhr von etwa 30 bis 40 Gramm an Ballaststoffen sowie zusätzlich viel Flüssigkeit.

Hier kommt das Inulin ins Joghurt-Spiel.
Inulin ist ein prebiotischer, natürlicher Ballaststoff aus der Chicorée-Wurzel. Es ist löslich, geschmacksneutral und verbindet sich problemlos mit anderen Zutaten. Inulin verleiht den Speisen Cremigkeit und verbessert den Geschmack. Besonders gute Ergebnisse erzielt man bei fermentierten Milchprodukten wie Joghurt oder Quark, aber auch bei den pflanzlichen Alternativen.

Somit benötigen Sie zusätzlich zu Ihrem Lieblings-Pflanzendrink, dem BIO KaMa Stärke-Duo und 1 Gramm LaBiDa L+ Joghurtkulturen noch einen guten Esslöffel Inulin oder Gummar, der zusammen mit den Kulturen in die 40° C warme Mischung eingerührt wird. Das Inulin verleiht dem Pflanzenjoghurt nicht nur eine extra Portion Cremigkeit, es dient den Joghurtkulturen auch als zusätzlicher Nährboden während der Fermentation, damit Sie eine gute Grundlage für einen gesunden Start in den Tag haben.

Inulin
•    Löslicher Ballaststoff
•    Verleiht Joghurt und anderen Speisen Cremigkeit
•    Gluten- und laktosefrei