Kokosnüsse ins Licht gerückt

In der wunderschönen Sommerzeit sprudeln wir über vor Kreativität. Ob im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse, überall bietet sich die Gelegenheit neues auszuprobieren. Inspiriert durch die warmen Sonnenstrahlen, duftende Blumen, satte Wiesen und Vogelgezwitscher kommen wir auf tausend Ideen. Auch hier eignet sich die Kokosnuss ganz hervorragend als Bastel-Grundlage.

Sommerkerzen selbst gemacht:
•  mehrere halbe Kokosnüsse
•  Paraffinwachs weiß
•  Kerzen Wachsfarbe z.B. rot/ blau/ gelb/ grün
•  Bienenwachs (wird nicht gefärbt)
•  Gläser, in denen das Wachs geschmolzen wird
•  Gewachste Dochte

Und schon geht es los…
Zuerst den Docht mit etwas Kerzenwachs am Boden der Kokosnuss befestigen. Für eine halbe Kokosnuss braucht ihr ca. 250g – 400g Wachs je nach Größe und ca. 4-10 Farbpellets (je nach gewünschter Farbintensität). Nun das Wachs in die Gläser einfüllen, die Gläser in einen Topf mit Wasser stellen und das Wachs schmelzen. Ist das Wachs geschmolzen, gießen wir es vorsichtig in die Kokosnuss. Manchmal kippt der Docht etwas zur Seite, um das zu verhindern einfach 2 lange Teelöffel (den Docht in der Mitte) über die Kokosnuss legen, bis das Wachs fest wird.
Fertig ist die Kokoskerze!

Die Kokoskerzen sind nicht nur auf dem eigenen Tisch ein Hingucker, sie machen sich auch als Mitbringsel oder Geschenk zur nächsten Gartenparty sehr gut. Nun noch einen Tipp: Trennt bei einer frischen Kokosnuss, oberhalb der drei Löcher einen Deckel ab und fangt das Kokoswasser auf. Die Kanten säubern und die Kokosnuss einmal ausspülen. Nun das Kokoswasser in einer Karaffe mit einem exotischem Saft z.B. Maracujasaft mischen und kalt stellen.

Zum Servieren den Saft mit Eiswürfeln in die Kokosbecher füllen und mit Strohhalm und Schirmchen dekorieren. Wenn ihr euren Tisch jetzt noch mit Deko-Holzraspel/ Kokosraspel und Blumen schmückt, rückt ihr die Kokoskerzen und Kokosbecher ins rechte Licht und habt einen atemberaubenden tropischen Flair.

Viel Spaß beim Basteln
Eure Jutta Schöning