„So langsam bin ich in einem Alter, in dem mir mein Körper nach einer ausgiebigen Party deutlich mitteilt: Mach das nie wieder mit mir!“
Vielleicht kennen Sie ja auch das Gefühl, das viele am Neujahrsmorgen oder den Morgen nach einer ausgiebigen Feier erleben.

Dabei hat doch alles so vernünftig angefangen: Ein Glas Sekt zur Begrüßung, zwei bis drei Gläser Wein oder Bier zum Essen. Naja, ein Schnaps nach dem Essen soll ja wie Medizin wirken, aber auf einem Bein steht es sich plötzlich so unsicher. Da war er: Der Anfang vom Ende! Hier noch etwas probiert, da ein schöner bunter Cocktail und schon ist das böse Erwachen sprichwörtlich vorprogrammiert.

In der Theorie weiß man ja, wie es besser geht: Nicht zu viel und immer genügend zwischendurch trinken. Hat man ja pflichtbewusst getan – nur der Zusatz mit den alkoholfreien Getränken war leider schnell vergessen. Ein Teufelskreis diese Geselligkeit. Schuld am Kater des Folgetages sind nicht nur die Alkoholmenge, sondern auch die vielen verschiedenen Begleitstoffe wie Zucker, minderwertige Alkohole, Farb- oder Konservierungsstoffe und Aromen, die dem Körper zugeführt werden. Bleibt man in der Regel bei der Abwechslung in seiner Getränkewahl bescheiden, so fallen die negativen Begleiterscheinungen am Folgetag meist deutlich geringer aus. Zwischendurch auch mal ein alkoholfreies Getränk führt dem Körper außerdem wertvolle Flüssigkeit zu, ohne ihn zu belasten und verdünnt den bereits aufgenommenen Alkohol, was den Abbau begünstigt.

Darüber hinaus ist natürlich auch die Nahrungsaufnahme entscheidend. Nicht unbedingt besonders viel, aber ausgewogen und reichhaltig sollte sie sein. Und der kleine herzhafte Snack zwischendurch gibt dem Körper zusätzliche Kraft beim Abbau des Alkohols.

Nach ausgedehnten Feiern nehmen viele vor dem Schlafen Kopfschmerztabletten ein, die dem Magen beim Schlafen – sofern das Karussell im Kopf dies zulässt – jedoch statt Linderung noch zusätzliche Arbeit beschert. Deswegen ist es ratsam, erst am nächsten Morgen zu entscheiden, ob die Tablette wirklich notwendig ist. Viel wichtiger ist es dagegen, den Flüssigkeitshaushalt vorsorglich aufzubauen. Mineralwasser mindert dabei den durch Alkohol ausgelösten Dehydrierungs-Effekt.
Den kommenden Tag sollte man langsam angehen: Am besten erst einmal ausschlafen und danach ausgiebig frühstücken. Die Engländer schwören dabei ja auf gebackene Bohnen mit Speck, die Amerikaner gönnen sich gern rohe Eier mit Worcestershire-Sauce. Hierzulande gibt es sicherlich auch regionale Spezialitäten – die wohl bekannteste ist das bayrische Weißwurst-Frühstück mit Brezn. Jedem das Seine, Hauptsache es hilft den vitalen Kräften den Weg zurück in den eigenen Körper zu finden.

Ausgiebige Spaziergänge an der frischen Luft wecken zusätzlich die müden Geister und Eltern reicht oft der Anblick ihrer munteren Kinder, um sich zu schwören, das nächste Mal etwas kürzer zu treten. Und das sagenumworbene „Konter-Bier“ am nächsten Morgen verbietet mittlerweile der einleitende Satz dieses Artikels. Früher war halt alles anders.

Aus dem Kater ein Kätzchen machen || Unsere Tipps

Roll On „Hallo Wach“ || Benötigte Rohstoffe
•    Jojobaöl
•    Etherisches Öl Rosmarin
•    Etherisches Öl Zitrone
•    Rezept unter www.spinnrad-rezeptwelt.de

„Hallo Wach“ Maske || Benötigte Rohstoffe
•    5 TL Kaffeesatz
•    1 TL Honig
•    1 TL Olivenöl
Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen (mehr Honig ergibt mehr Geschmeidigkeit) und danach am besten mit einem Pinsel gleichmäßig auf das Gesicht auftragen. Nach dem Auftragen etwa 30 Minuten einwirken lassen, danach mit warmen Wasser abspülen. Achtung: Kontakt mit den Augen vermeiden!

Grüner Tee
1 Liter Grüner Tee am Tag danach hilft der Leber bei der Entgiftung und lässt Magenbeschwerden abklingen.

Kaffeebohnen
Langsam zerkaut und heruntergeschluckt, können je nach Beschwerden bis zu 10 Bohnen die typischen Katerbeschwerden lindern.

Wechselduschen
Zwischen warm und kalt wechseln, regt den Kreislauf an und sorgt für eine gute Durchblutung der Haut.

Schlagworte: Silvester, Winter

Entdecken Sie weitere spannende Informationen:

Produkte

Entdecken Sie die Produktwelt von Spinnrad®

Rezepte

Entdecken Sie die Rezeptwelt von Spinnrad®

Wissen

Praktische Tipps und Infos im Spinnrad®-Wissen