Schöne Hände und Nägel für einen gepflegten Auftritt

Wenn wir jemandem eine Geschichte erzählen oder von einem aufregenden Erlebnis berichten, sprechen unsere Hände oft mit. Je nach Nationalität und Temperament ist die Gestik gesetzt, ausdrucksstark oder gar überschäumend. Wir ertappen uns oft selbst dabei, mit unseren Händen das Erzählte zu unterstreichen und den Zuhörer dadurch gefangen zu nehmen.

Besonders wirkungsvoll ist das, wenn wir mit gepflegten Nägeln und geschmeidigen Händen agieren. Ansonsten kann eine noch so spannende Erzählung schnell in den Hintergrund gelangen, wenn ungewollt rissige, ungepflegte Hautpartien die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und vom Wesentlichen ablenken. Da Frauen und Männer beim genaueren Betrachten ihres Gegenübers gerne einen Blick auf die Hände werfen, lohnt es sich, diesen eine besondere Pflegeeinheit zu gönnen.

Besonders in der Übergangszeit von warmen zu kühleren Temperaturen benötigt die Haut einige Zeit, um sich an die neuen Klimaverhältnisse zu gewöhnen. Außerdem begünstigen häufiges Waschen, anstehende Gartenarbeiten, ausgiebiges Putzen oder auch der erste Frost kleine Risse und trockene Stellen an der recht dünnen, zarten Hautpartie der Hände. Nicht zu vergessen, dass viele Berufe im handwerklichen Gewerbe angesiedelt sind und auch im Alltag unsere Hände dauerhaft im Einsatz zu sein scheinen. Das hinterlässt natürlich Spuren, denn auch der Zahn der Zeit lässt sich an dieser Stelle deutlich ablesen.

Ein effektives und natürliches Pflegeprogramm kann bei regelmäßiger Anwendung Abhilfe schaffen und ohne viel Mehraufwand ein Teil der bereits bestehenden Beauty-Routine werden.

Wir haben ein paar nützliche Tipps für die richtige Handpflege zusammengestellt und zeigen Ihnen, wie schnell und einfach Sie eigene Produkte selbst herstellen können.

Einmal glattziehen bitte!
Handpeelings auf Basis natürlicher Rohstoffe entfernen auf sanfte Art Hautschüppchen, weichen verhornte Stellen auf und sorgen für eine angeregte Durchblutung. Dank der verwendeten Pflanzenöle haben sie auch nach dem Abwaschen einen balsamischen und zarten Effekt.

Regelmäßiges Cremen
Nicht zu viel um die Haut zu übersättigen, aber dennoch regelmäßig dürfen die Hände eingecremt werden. Je nach Zusammensetzung der Rezeptur, wird die Handcreme leichter oder reichhaltiger. Dank wertvoller Pflanzenöle und verschiedener Buttern sowie abgestimmter Wirkstoffe wie Aloe Vera, Vitamine oder Fruchtextrakte lassen sich wie bei der Gesichtspflege auch die persönlichen „Werkzeuge“ ganz individuell pflegen.

Der Maskeneffekt
Besonders stark beanspruchte und geschädigte Hände benötigen zwischendurch eine kleine Aufbaukur, die kleine Entzündungen und Risse regeneriert sowie viel Feuchtigkeit spendet. Wie bei reichhaltigen Fußcremes wird die Handmaske großzügig aufgetragen. Tragen Sie am besten Baumwollhandschuhe darüber und lassen Sie die Pflege über Nacht einwirken – für wunderbar weiche Hände am nächsten Morgen.

Ölige Hände
Für genährte, gesunde Nägel und Nagelbetten gibt ein selbstgemachtes Nagel-Öl den letzten Feinschliff.

Finden Sie unsere pflegenden Rezepte für zarte und geschmeidige Hände in unserer Rezeptwelt auf www.spinnrad-rezeptwelt.de