Während der Winterzeit wird unsere Haut viel Kälte und wenig Licht ausgesetzt. Wenn nicht die richtige Pflege verwendet wird, könnte sie fett- und feuchtigkeitsärmer geworden sein, denn bei sehr kalten Umgebungsbedingungen stellt unsere Haut die Fettproduktion ein. Der ein oder andere von uns könnte deshalb mit trockener Haut in den Frühling starten.

Wenn es nun langsam wieder wärmer wird, der Himmel wieder leuchtend blau erstrahlt und der Frühling endlich da ist, merken wir schnell, wie sich unsere Stimmung verbessert. Wir fühlen uns fitter und stärker – und genauso möchte sich auch unsere Haut fühlen. Unser Frühlingstipp ist deshalb: Analysieren Sie Ihren Hautzustand neu und revitalisieren Sie die wintergestressten Hautpartien!

Steigen die Temperaturen, beginnt auch unsere Haut wieder Talg zu produzieren und sich selbst nach zu fetten. Stellen Sie daher auch Ihre Cremes auf die wärmeren Temperaturen ein. Verwenden Sie weiterhin fetthaltige Cremes wie im Winter, kann Ihre Haut mit Pickelchen und Unreinheiten reagieren – und das wollen Sie bestimmt vermeiden.

Bereiten Sie deshalb Ihre Haut auf den Frühling vor und beginnen Sie mit einem wöchentlichen Körperpeeling, um somit even- tuell vorhandene raue Stellen und Verhornungen zu reduzieren, sowie abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Rühren Sie sich nach Möglichkeit am besten Ihr eigenes und ganz individuell auf Ihre Haut abgestimmtes Peeling an.

In unserer Rezeptwelt finden Sie zum Beispiel das Rezept „Aprikosenkern Peeling“, das Ihre Haut sanft reinigt sowie zart und geschmeidig pflegt. Nach der Grundreinigung kann die Frühlingspflege beginnen.

Starten Sie mit einer leichten Tagespflege mit Grüntee-Extrakt. Diese regeneriert geschädigte Haut und spendet ihr Feuchtigkeit. Das verwendete Jojobaöl ist oxidations- und hitzestabil und eignet sich damit sehr gut auch bei wärmeren Temperaturen. Die Sheabutter verleiht Ihrer Haut einen natürlichen Sonnenschutz und kann diese daher sanft auf die ersten Sonnenstrahlen vorbereiten – perfekt für den Frühling.

Beachten Sie jedoch, dass der Sonnenschutz nur in geringem Maße gewährleistet ist und daher keine Sonnencreme ersetzen kann.

Durch die Verwendung des Grüntee-Extrakts wird Vitamin E in die Creme eingebracht, dieses kann freie Radikale, die beispielsweise durch UV-Strahlung entstehen, einfangen und verhindert somit das Teile der Fettstrukturen zerstört werden.

Leichte Grüntee-Tagescreme

• Menge der Rohstoffe ergibt ca. 50 ml

ROHSTOFFE

Fettphase
Jojobaöl kaltgepresst |  9 g
Sheabutter |  3 g
Lamecreme  |  2,5 g

Wasserphase
Destilliertes Wasser |   30 ml

Zusatz- und Wirkstoffe
D-Panthenol 75% |  0,5 ml
Aloe Vera 10-fach|  0,5 ml
Grüntee-Extrakt |  1,5 ml

Konservierung
Biogard 221  |  5 Tropfen = 6 Monate Haltbarkeit
Biogard 221 |  10 Tropfen = 12 Monate Haltbarkeit
Parfümöl Dowe  |  1-2 Tropfen nach Wunsch

ZUBEREITUNG

Die einzelnen Schritte für die Zubereitung finden Sie unter: www.spinnrad-rezeptwelt.de

Für die Körperpflege haben wir für Sie ein Rezept für eine leichte,
pflegende Lotion entwickelt. Auch diese hat wieder das oxidationsstabile Jojobaöl als Basis, ebenso wie Vitamin E. Darüber hinaus schützt feuchtigkeitsspendendes D-Panthenol Ihre Haut. D-Panthenol ist eine Vitamin B Vorstufe und besitzt eine regenerierende und feuchtigkeitserhaltende Eigenschaft. Damit unterstützt es die natürliche Elastizität Ihrer Haut und lässt Sie regeneriert in den Frühling starten.

Möchten Sie Ihrer Haut auch einen Hauch von Rose sowie Feuchtigkeit und Pflege schenken, dann nutzen Sie doch unseren Kosmetikbaukasten Rosen-Körperlotion und legen Sie gleich los.

Denken Sie auch in der Nacht an eine Pflege für Ihre Haut. Mit der aufbauenden Arganöl Nachtpflege mit Glycoluron können Sie durch Langzeitanwendung Ihr Hautbild sichtbar verfeinern. Das Arganöl wirkt zellverjüngend und fördert Ihre Durchblutung, während Glycoluron nachhaltig Ihre Hautstruktur verbessert und D-Panthenol durch seine feuchtigkeitsspendende Eigenschaft für mehr Spannkraft und Elastizität sorgt. Wenn Sie sich ein glattes, verfeinertes Hautbild wünschen, dann probieren Sie doch einmal unseren Kosmetikbaukasten Marokkanische Nächte aus.

Mit der richtigen Pflege ist Ihre Haut für den Frühling gut gerüstet. In unserem weiterführenden Blogbeitrag verraten wir Ihnen noch viele weitere Rezepte für Haut, Haar und Körper. Einfach hier klicken und vielfältige Rezepte entdecken.

Schauen Sie auch gern mal in unserer Rezeptwelt unter
www.spinnrad-rezeptwelt.de.

Schlagworte: Haut, Kosmetik, Rezept, Selbermachen