Normal, trocken, ölig? Welcher Hauttyp sind Sie?

Den eigenen Hauttyp erkennen

Den eigenen Hauttyp zu kennen oder herauszufinden ist wichtig um die perfekte Creme für Ihren Hauttyp zu wählen. Gerne hätten wir für Sie einen Hauttyp-Selbsttest angeboten, doch ohne dass sich qualifiziertes Fachpersonal Ihre Haut genauer anschaut, ist die Aussagekraft eines solchen Testes in Frage zu stellen. Welche Hauttypen es gibt, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag jedoch näherbringen. Für eine genauere Hautanalyse empfehlen wir Ihnen jedoch, ein Kosmetikstudio oder einen Hautarzt in Ihrer Nähe aufzusuchen.

Beachten Sie auch, dass sich der Hauttyp ändern kann, denn äußere sowie innere Faktoren beeinflussen Ihre Haut und führen dazu, dass Sie zum Beispiel empfindlicher wird. So können die Dauer und Intensität von UV-Strahlen ebenso wie Rauchen und die Ernährung Ihre Haut beeinflussen. Darüber hinaus kann eine hormonelle Veränderung, Krankheiten, Medikamente oder auch einfach das Klima Auswirkungen auf unsere Haut haben.

Der Aufbau der Haut wurde bereits in diesem Blogbeitrag beschrieben, hieraus leiten sich vier unterschiedliche Hauttypen ab: normale Haut, trockene Haut, fettige/ölige Haut und Mischhaut.

Die normale Haut ist durch eine glatte, rosige Oberfläche charakterisiert und weist feine Poren auf. Die Haut sieht gesund und geschmeidig aus und besitzt ein sanftes Schimmern. Darüber hinaus sind keine fettigen/öligen oder trockenen Stellen zu erkennen. Bei normaler Haut stehen Talgproduktion, Feuchtigkeitsgehalt, Verhornung und Abschuppung im Gleichgewicht.

Die trockene Haut besitzt ein Feuchtigkeits- und Fettdefizit in der Hornschicht. Durch das Fehlen von Feuchtigkeit und Fett schuppt die Haut und es kommt zu Spannungen. Die Haut erscheint stumpf und spröde, besonders im Wangen- und Augenbereich. Eine trockene Haut ist meist durch feine Linien und Fältchen gekennzeichnet. Ist die Haut sehr trocken, tritt hier zumeist noch Juckreiz auf. Bei extrem trockener Haut können außerdem Risse entstehen.

Die fettige/ölige Haut besitzt durch eine überdurchschnittlich hohe Talgproduktion eine erhöhte Menge an Lipiden und Fetten auf ihrer Oberfläche. Die Hautoberfläche ist meist robust, weist große Poren auf und glänzt aufgrund des fettigen/öligen Films. Darüber hinaus neigt eine solche Haut zu Mitessern und Hautunreinheiten.

Die Mischhaut vereint die eben beschriebene Hauttypen. Sie ist an einigen Stellen sehr trocken, an anderen wiederum sehr fettig. Meist kann im Bereich der Augen und Wangen eine trockene und im Bereich der T-Zone (Nase, Kinn, Stirn) eine fettige Haut wahrgenommen werden. Ein solcher Hauttyp benötigt bestenfalls unterschiedliche Pflegeprodukte für seine trockenen und fettigen Bereiche.

Neben dem Hauttyp sind die Bedürfnisse der Haut auch abhängig von den Jahreszeiten, mehr dazu in diesem Blogbeitrag.

Passende Kosmetikserien für Sie

Aloe Vera Kosmetik

  • Für feuchtigkeitsarme leicht trockene Haut
  • Naturkosmetik, parfümfrei
  • Mit wertvollen Pflanzenölen, Aloe Vera & Hyaluron

eFFeKT Pflegeserie

  • Für leicht trockene, empfindliche und reife Haut
  • Naturkosmetik
  • Mit Glycoluron, Hyaluron & Q 10

Family Pflegeserie

  • Für normale Haut
  • Feuchtigkeitsspendend
  • Mit Traubenkernöl, Vitamin E natürlich & D-Panthenol

Kokos Pflegeserie

  • Für normale bis leicht trockene Haut
  • Schützt vor dem Austrocknen
  • Mit Kokosnuss-Extrakt & D-Panthenol

Totes Meer Pflegeserie

  • Für trockene, gereizte & gespannte Haut
  • Naturkosmetik
  • Mit Totem Meer Salz, reich an Mineralien & Spurenelementen

Dry Skin Pflegeserie

  • Für sehr trockene Haut
  • Parfümfrei
  • Mit Marula- & Kameliensamenöl & D-Panthenol

Vitamin Pflegeserie

  • Für trockene anspruchsvolle Haut
  • Naturkosmetik
  • Mit Vitamin ACE, Hyaluron & Weizen-Mikroprotein

Teebaumöl Pflegeserie

  • Für unreine & fettige Haut
  • Verbessert das Hautbild
  • Mit ätherischem Teebaumöl, Sheabutter & Weizen-Mikroprotein